VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. BL Damen Süd Relegation

1.VCH0005
2.UVC Graz 20004
3.Wolfsberg0003
4.VBK Klagenfurt0002
5.Volleys Brückl0001
6.HIB Liebenau0000

2. BL Herren Süd Relegation

1.hotVolleys Wien0005
2.Wiener Neustadt0004
3.VBK Klagenfurt 20003
4.VCH0002
5.UVC Graz 20001
6.VBC Weiz 20000

Landesliga Herren Relegation

1.VCH32121
2.HIB Volley 422018
3.TUS Feldbach11017
4.UVC Bruck00016
5.HIB Volley 32119
6.Kindberg2027
7.Deutschlandsberg2115
8.UVC Graz 32020

Newsarchiv

Herren: 3:0 Sieg gegen VBC Stainach/Irdning! (11.02.2007)

Nach der kurzen Winterpause konnte im ersten Spiel des Frühjahrsdurchgang der 2. Bundesliga Ost die Herrenmannschaft des VC Hausmannstätten gegen die Gegner aus Stainach voll punkten. Die beiden vorangegangenen Partien im Grunddurchgang wurden jeweils mit 2:3 glücklos verloren.
Der VCH präsentierte sich in allen Positionen von seiner besten Seite und agierte äußerst kompakt und sicher. Im Spiel aus der Annahme funktionierte perfekt, so konnte man die nur zu siebt angereisten Stainachern mit 25:22, 25:20 und 25:22 besiegen.

Wie gewohnt sicher im Angriff mit 22 direkten Punkten agierte Kapitän Flo Muhrer, trotz geringer Ruhephase vor dem Spiel aufgrund seiner beruflichen Weiterbildung. So freute er sich auf einige kurze Auswechslungen als Annahmespieler, die vor allem dank Christian "Luis" List, der nun als Mittelblocker so wie auch als Annahmespieler glänzte, möglich waren. Martin Muhrer ersetzte den, für ein Monat nach Brasilien fliegenden Gerald Trost, äußerst überzeugend.
Den Aufwärtstrend vom älteren der Muhrer - Brüder sah man schon beim letzten Testspiel gegen Wesser 2 (2:3), gegen Stainach bestätigte er diese vorzügliche Leistung mit 12 Scorerpunkten. Positives kann man auch vom wiedergenesen "OJ" Oberberger berichten, der sich ein Band im Knöchel bei der letzten Partie in Weiz eingerissen hatte. Er agierte sicher und kam auf 7 direkte Punkte. Eine seiner besten Partien lieferte auch Martin Schinnerl im Dress des VCHs ab. Da eine Spielaktion mit der Annahme beginnt ist der Libero eine der wichtigsten Spieler am Platz, erst so kann es zu spektakulären Angriffen von den Angreifern kommen. Die Annahme muss dann vom Aufspieler, Jakim Lippacher, entsprechend und genau auf die Angreifer verteilt werden - dementsprechend wurden die Bälle auch gespielt. So kam auch unser Diagonalangreifer und Teilzeitkapitän Oti Derschmidt auf 16 Scorerpunkte. Mit ca. 25 Jahren Volleyballerfahrung konnte er sich oft mit dem Block spielen und brachte so die gegnerischen Blocker fast zur Verzweiflung. Weiters im Spiel für den VCH war René Happich und als Ersatz: Thomas Mrkor , Andreas Wimmer, Peter Lippacher und Coach Bernhard Trummer.

In der Tabelle liegt man nach der vorangegangenen Punkteteilung mit 16 Punkten nun auf Platz 4, vier Punkte hinter dem Tabellendritten Stainach/Irdning. Die Mannschaft kommt dem diesjährigen Ziel, ein Platz unter den Top-Drei immer näher. (jl)

Zurück zur Übersicht
 
Autohaus Jakob Prügger

efinio Ingenieure

Dr. Weingrill

Architekturbüro Frei + Wurzrainer


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten