VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. BL Damen Meisterrunde

1.Seekirchen1412232
2.TI Tirol1410429
3.Inzing149527
4.ATSE Graz149527
5.Dornbirn146818
6.VCH1441015
7.Jennersdorf1441013
8.Volleys Brückl142127

2. BL Herren Frühjahr

1.Wr.Neustadt53213
2.Aich/Dob 253212
3.Hartberg53212
4.VCH52311
5.UVC Graz 253210
6.VC Voitsberg5142

1. Landesliga Herren Endstand

1.VBC Weiz 21816246
2.VSC Graz1814441
3.HIB Liebenau 21814438
4.VBC Stainach1812637
5.VCH1811731
6.UVC Bruck1871124
7.UVC Graz 31851318
8.VC Gratwein1861217
9.Kindberg1831511
10.VC Fürstenfeld182167

Viertelfinale:
VCH - Stainach

Newsarchiv

Damen: Erstes Saisonziel erreicht (31.01.2007)

Trotz zweier Niederlagen in den beiden Auswärtsspielen in Jänner haben die Damen des VCH mit dem Erreichen des Aufstiegs-Playoffs in die 1. Landesliga in ihrer ersten Saison in der Landesliga das erste Saisonziel – den Klassenerhalt - erreicht.

Gegen Gleisdorf fanden die Damen des VCH aufgrund von Konzentrationsfehlern in der Annahme und Verteidigung leider nie so richtig ins Spiel.

Ganz anders präsentierten sie sich trotz krankheitsbedingter Ausfälle (nur 8 Damen reisten nach Jennersdorf an, von denen waren 2 krank und eine verletzte sich beim Einspielen) im ersten Satz in Jennersdorf: solide Annahme und gute Verteidigung ermöglichten variantenreiches Aufspiel mit schönen Angriffen, die VHC Damen dominierten das Spiel klar. Leider konnte dieses Niveau im 2ten und 3ten Satz nicht gehalten werden, die Jennersdorfer Damen spielten zu schnell und fehlerlos, die Annahme und Verteidigung der VCH-Spielerinnen wurde unkonzentriert, unnötige Fehler bei geretteten Bällen leisteten ihren Beitrag zur klaren Satzverlusten des VCH.

Wie ausgewechselt dann der 4te Satz: mit schönen Blöcken, guter Annahme und Verteidigung kamen die VCH-Damen wieder ins Spiel, erarbeiteten sich eine Vorsprung von 4 Punkten und mussten sich im Finish nur knapp 24 zu 26 geschlagen geben.

Fazit: 2 Sätze schönes Volleyball, ein gelungenes Debüt von Lissi Matzer auf der Diagonalen und die Zuversicht, mit etwas mehr Konstanz im Spiel im Aufstiegs-Playoff alles erreichen zu können. (hp)

Zurück zur Übersicht
 
Dr. Weingrill

efinio Ingenieure

Autohaus Jakob Prügger

Architekturbüro Frei + Wurzrainer


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten