VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Wildcats 22018253
2.Villach2017351
3.ATSE Graz2014644
4.Jennersdorf2014641
5.VCH2011933
6.UVC Graz 22091128
7.Wolfsberg2081222
8.VBK Klagenfurt2061419
9.Volleys Brückl2061417
10.HIB Liebenau2041613
11.Akademie Graz203179

2. Bundesliga Herren Süd

1.Aich/Dob 22014644
2.HIB Liebenau2014643
3.Volleyteam Wien2014642
4.TSV Hartberg2016441
5.hotVolleys Wien2014641
6.Wiener Neustadt20101030
7.VBK Klagenfurt 22091128
8.VCH2051519
9.UVC Graz 22061418
10.Akademie Graz2041613
11.VBC Weiz 22041611

1. Landesliga Herren

1.HIB Volley 21817152
2.Gratwein/Voitsberg1814440
3.VBC Stainach1813536
4.Union Leibnitz1811734
5.VSC Graz1881027
6.VC Fürstenfeld189926
7.UVC Bruck1881025
8.VCH1881024
9.HIB Volley 3182166
10.UVC Graz 3180180

Newsarchiv

4 Punkte für die VCH-Damen!

Zwei Spiele, vier Punkte - ein sehr erfolgreicher Samstag für die VCH-Damen beim ersten Heimspiel in Hausmannstätten! Bereits das erste Spiel gegen den Tabellenzweiten und Favoriten Fürstenfeld verlangte den VCH-Damen so einiges ab. In dieser heiß umkämpften Fünf-Satzpartie, in der die VCH-Mädels sogar schon 2:1 in Sätzen voran lagen, mussten sie leider den fünften Satz in einem spannenden Schlagabtausch ganz knapp 15:11 verloren geben. Die VCH-Damen waren damit die die erste Mannschaft, die die Fürstenfelder so in Bedrängnis bringen konnte. Bisher gelang es noch keiner anderen Mannschaft, auch nur einen einzigen Satz gegen die Fürstenfelder Damen zu gewinnen!

Hoch motiviert gingen die Hausmannstätter Damen dann auch in das zweite Spiel gegen den UVC Wesser Graz 5, in dem sie diesmal der klare Favorit waren. Der erste Satz ging auch ganz eindeutig an die Damen des VCH, im zweiten Satz schlichen sich dann aber die ersten Konzentrationsfehler ein und die Strapazen des anstrengenden ersten Spiels gegen Fürstenfeld kamen erstmals zum Vorschein. Dieser Satz ging dann leider auch ganz knapp an die Wesser Damen. In der Pause zum dritten Satz wurden schließlich die letzten Kraftreserven mobilisiert und neue Konzentration getankt und so konnten die VCH-Damen die letzten beiden Sätze auch ganz deutlich für sich entscheiden (25:16, 25:14).

Ein großes Dankeschön gebührt unseren (wenigen, aber umso lautstärkeren) Fans - Ihr wart ein tolles Publikum! Wir hoffen, Ihr unterstützt uns auch im nächsten Heimspiel am 4.12. um 15:00 Uhr!

Zurück zur Übersicht
 
EVG

Autohaus Jakob Prügger

Honke

Architekturbüro Frei + Wurzrainer


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten