VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Volleys Brückl76117
2.ATSE Graz86217
3.VCH75216
4.WC Klagenfurt 275215
5.UVC Graz 264214
6.Villach64212
7.Jennersdorf5328
8.VBK Klagenfurt7347
9.VBC Weiz7257
10.SSV Liebenau8266
11.Wolfsberg7164
12.Akademie Graz7070

2. Bundesliga Herren Süd

1.Union Döbling76118
2.Aich/Dob 275216
3.SSV Liebenau65114
4.hotVolleys Wien75214
5.Wiener Neustadt75214
6.Volleyteam Wien64212
7.Akademie Graz73410
8.VBC Weiz 27348
9.VCH7258
10.VBK Klagenfurt 27256
11.HIB Volley7163
12.UVC Graz 27070

Newsarchiv

Herren: Im Cup eine Runde weiter (1.10.2006)

Der VCH steht nach zwei Siegen in Hin- und Rückspiel gegen den VBC Weiz in der zweiten Runde des österreichischen Cups.
Wie im Hinspiel gewinnen die Hausmannstättner mit nur einem Verlustsatz gegen das großteils aus sehr jungen Spielern rekrutierte Team aus Weiz.
Auch diesmal führten Eigenfehler und Verwirrung zum Verlust des ersten Satzes. Die Eigenfehler reduzierten sich zwar im weiteren Verlauf des Spiels, aber das Chaos blieb - gemäß dem 1.Hauptsatz der Thermodynamik - auf hohem Niveau, gefördert durch viele Wechsel und verwegene Experimente in der Aufstellung, da diesmal jeder Spieler wenigstens für einige Ballwechsel auf das Feld durfte. Kurzfristig wurde leider auch die Spielleitung von der allgemeinen Konfusion angesteckt, im dritten Satz wusste niemand mehr so genau über die korrekten Positionen bescheid. Der VCH ließ sich nicht beeindrucken und brachte seine Schäfchen sicher ins Trockene.
Obmann Bernhard Trummer freut sich über den Sieg, bleibt aber selbstkritisch: "Wir haben zwar gewonnen, aber sehr unkonzentriert gespielt. Ein routinierterer Gegner hätte uns heute locker in die Schranken gewiesen."
(ss)


Zurück zur Übersicht
 
efinio Ingenieure

Autohaus Jakob Prügger

Ölmühle Fandler

Honke


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten